[dies ist die Trauerseite für Rocco ; zu Euren Trauerwünschen geht es hier]
1. Jahrestag 12. Juni 2011 .hier

Burzeltage am 24. Mai 2013/2012/2011:  20.2017 hier --19/hier 18 hier17/hier -   16/hier - 15 hier /14 hier. Burzeltag 24.Mai 2011/12/13/14   
2. Jahrestag 12. Juni 2012 .hier]
3.und 4. Jahrestag 12.Juni 2013 [hier]
 

12. Juni 2010 gegen 15:00 Uhr:

 

 

Für alle, die mich noch nicht so lange kennen, eine kleine Erklärung zum Bild:
Die fünf Hunde, die hinter dem Regenbogentor warten sind alle aus unserem Haushalt.
Mehr darüber könnt Ihr hier nachlesen http://www.rex-und-rocco.de/regenbogenbruecke.htm
Das Bild habe ich vor meiner Haustür irgendwann fotografiert, mit der aufgehenden Sonne und
tatsächlich einem Regenbogen (den ich allerdings ein wenig verbastelt habe). Es ist also alles authentisch.
Rocco marschiert direkt von meinem Haus zu seiner neuen Heimat.
Vor meiner Haustür wurde er auch vom TA eingeschläfert. Er durfte zuhause in seinem Garten
in meinen Armen sterben.  Mehr irgendwann später, wenn meine Tränen etwas getrocknet sind.
Willi aus Abensberg hat am 13. Juni bei sehr warmem Wetter wie auch Rex 1 und Rex 2 unter dem Kirschbaum
hinter dem Haus eingegraben.

Da mich heute 5. Nov. 2010 jemand gefragt hat, wie lange Rocco eigentlich krank war,  muss ich nachfolgend noch ergänzen, wann Roccos Krankheit begann:
Es war Mitte 2003 bei einem Turnier in Heilsbronn. Rocco schlich durch den Slalom, die Ansagerin sagte: "ja, man kann den Slalom auch langsam laufen". Aber es war kein Witz. Rocco ging ab diesem Tag mit den Hinterläufen quer, d.h. er führte die Hinterläufe nicht parallel, sondern gekreuzt über einander.
Der TA diagnostizierte am 26. Juni 2003 Stützbeinlahmheit/Cauda equina Syndrom. Ich konsultierte andere  Ärzte, aber das Ergebnis wurde nicht besser. Mein Traum von einem Hund, den ich beim Agility von Ferne führen konnte, war ausgeträumt, denn es gab kein Agility mehr für diesen Hund. 
Ich hatte die Möglichkeit, den Hund operieren zu lassen, um weiterhin Agility machen zu können. Aber ich wollte das meinem Hund nicht antun. Und da mir zum Heulen zumute war, (ich war fast jedes WE auf einem Turnier gewesen und wie erwähnt, 2002 sogar auf der Bundessiegerprüfung in Lübeck (hier) habe ich nie darüber in der HP geschrieben.
Diese Krankheit kann man mit Medikamenten behandeln, mal mehr mal weniger. Sie wird nicht besser, sondern schlechter. Aber Rocco hat noch 7 schöne Jahre damit gelebt.
Wie es dann zu Ende ging, ist ja weiter unten zu lesen.

 

Heute, am 04.08.2010, um 22:50 nehme ich in Tränen nochmals Abschied von meinem Rocco. Ich musste endlich die letzten Aufnahmen von ihm in die Seite einbringen.
Rocco, ich hoffe, es geht Dir gut.
12. Juni 2010 - gegen 8:00 morgens - wir kommen heim vom Guggi wie immer - Rocco will nicht mehr aus dem Auto aussteigen - die Fotos sprechen für sich - es ging ihm nicht mehr gut

12. Juni 2010 - Rocco ist schon im Regenbogenland

13. Juni 2010 - Roccos letzte Ruhestätte untern Kirschbaum

 

Die Woche nach dem 12. Juni war wettermäßig gemischt und regnerisch. Am Sa 19.Juni war es kalt und hat geregnet, der TA hätte Rocco nicht auf dem Rasen einschläfern können und Willi hätte im Matsch rumgegraben.
Wenn man so will, hat wenigstens das Wetter am Trauertag gepasst.


Neue Woche: 21. Juni: Sommerfanfang und er Sommer fing tatsächlich pünktlich an:
Ich habe zum ersten Mal den Rasen gemäht, ohne ständig um Rocco rummähen zu müssen, weil der einfach liegen geblieben ist - immer schon. Es ist eine schreckliche Leere, im Haus, im Garten.  Bienchen trauert  noch immer nach ihrem Beschützer und ich fühle mich, obwohl ich Bienchen habe, so ganz ohne Hund.
Wir waren auch das erste Mal wieder am Guggi zum Schwimmen. Ich hätte nie gedacht, dass ich dieses Jahr überhaupt noch mit Rocco zum Guggi käme, weil ich ja wusste, dass es nicht mehr lange dauern würde mit seiner Krankheit. Doch wir waren da wie immer an seinem Burzeltag.


auch am 24. Mai 2010

Aber nun ist er wirklich nicht mehr da - ................................. Ich kann nichts sagen, es ist zu traurig.


30. Juni 2010: Es ist ein brütend heißer Tag - Gott sei Dank hat ihn Rocco nicht mehr erlebt.
Ich fühle mich einfach von Rocco im Stich gelassen. Nach 13 langen und glücklichen Jahren ist er von mir weggegangen. Er wollte nicht mehr leben. Er wollte nicht mehr die zweite Geige spielen, er wollte nicht mehr hinter uns hertrollen, er wollte nicht mehr nicht den Ball jagen können, er wollte nicht mehr kaum aus dem Wasser steigen können, er wollte keine unsinnigen Impfungen mehr und er wollte keine Spritzen mehr. Er wollte dorthin, wo alles Leid ein Ende hat und er wieder fröhlich sein konnte, dort wo Rex und so viele seiner Kumpels schon auf ihn gewartet haben.
Er wollte wieder der junge, schöne Schäferhund sein, der so gerne durch Wasser und Sandwellen gesurft ist, der so gerne mit Rex über die Guggiwiese gefetzt ist, der so gerne mit mir rausgeschwommen ist, weit, weit ........
Er wollte wieder mein Agility Hund sein, der so viele Abenteuer mit mir bestanden hat.
 


Sa., 10. Juli 2010
Lieber Rocco,
heute vor 4 Wochen habe ich Dich über die Regenbogenbrücke geschickt,
weil es Dir gar nicht mehr gut ging.
Seit dem frage ich mich jeden Tag, ob es richtig war. Vielleicht hätte eine Schmerzspritze
Dir nochmals auf die Beine geholfen.
In der Nacht, als ich Rex einschläfern ließ, kam er im Traum zu mir und
lächelte mich an, als wollte er sagen, mir geht es gut, sei nicht traurig.
Leider habe ich von Dir noch keinen Hinweis bekommen, dass es richtig war,
was ich gemacht habe. Aber ich dachte, Dein Fressen verweigern am Samstag
sollte der Hinweis sein, dass Du nicht mehr leben wolltest, wo Du doch um Dein
Leben gern gefressen hast.
Es ist so leer ohne Dich im Haus, im Garten, am Guggi -
Du fehlst uns beiden so sehr.
Wenn ich nur wüsste, dass ich das richtige getan habe.

Diesen Passus haben viele meiner Freunde gelesen und entsprechend reagiert.
Meine lieben Internetfreundinnen/freunde ich danke Euch für Eure lieben Worte.
Ich habe sie auf der  memo-rocco4 Seite integriert.

 

 

Hier sind Eure Trauerwünsche:
 

Mail von Sybille (die kleinen Löwen) aus der CH am 12.06.10 18:35

Sie schrieb u.a.: ........so nun will ich Dich nicht noch länger belästigen und wünsche Dir von ganzem Herzen alles alles gute für den 14. (Anmerkung: Burzeltag von Bienchen)und dass Du stark bleibst vergiss nicht die andern zwei brauchen Dich auch noch....mit einem LG deine
Traurige Webfreundin

DANKE

 

Mail von Gertrud mit Maya und Momo am 12.06.10 18:37

Meine liebe Gisela,
es tut mir so aufrichtig leid und weh.
Worte können dich jetzt nicht trösten, auch wenn du und ich und wir,
wissen, das es deinem Rocco jetzt besser geht.
Loslassen ist der größte Liebesbeweis.
Eine stille Umarmung aus der Ferne für dich und euch für
so einen unsagbaren Verlustschmerz.
Deine Gertrud in Gedanken bei dir.

Am 13.06.10 bekam ich von Gertraud nochmals eine Mail:

Liebe Gisela,
mit vielen Tränen in den Augen, habe ich eben anstatt
eines Geburtstagsbildchen (für Illwyn) ,
dieses Bild für deinen geliebten, unvergessenen Rocco gemacht.

Mit lieben und stillen Gedanken an deinen Rocco und euch,
deine Gertrud mit Maya und Momo.
 

DANKE

 

Mail von Gundel (RB-Hacky) am 12.06.10 18:43

Liebe Gisela,
Deine traurige Nachricht hat mich gerade erreicht. Wenn jemand weiß, wie Du Dich fühlst, dann ich.
Es tut mir unendlich leid, auch wenn Rocco ein traumhaftes Alter erreicht hat.
Es ist ja leider immer zu früh, wenn unsere geliebten Vierbeiner von uns gehen.
Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute
Gundel

 

DANKE

 

Mail von Karin mit Gina am 12.06.10 19:04

Liebe Gisela
Das tut mir aufrichtig total Leid
sei fest und tief gedrückt
Deine Webfreundin
Karin &Jungs&Gina
 

DANKE

 

Mail von Bärbel mit Gilmor am 12.06.10 um 19:31

Liebe Gisela,

nachdem ich deine traurige Nachricht bekam, habe ich schnell für unseren lieben Rocco unter Tränen etwas geschrieben.
Niemand kann dir diesen Schmerz nehmen oder wirklich Trost spenden.
Vielleicht hilft es ein klein wenig, dass viele Freunde ganz fest an dich denken.
Aus der Ferne nehme ich dich in den Arm und denke an dich.
Die schon fertige Karte für Bienchen bleibt natürlich hier.
Traurige Grüsse vom Herzen.
Bärbel und Gilmor
 

DANKE

 

Mail von Tim und Shaila mit Ingrid und Helmut am 12.0610 um 19:56:

Liebe Gisela und Bienchen,

eben haben wir eure traurige Mitteilung in unsrem Postfach entdeckt und es ist uns ein Bedürfnis euch beiden auf diesem Weg zu sagen, wie sehr wir mit euch fühlen.
Es ist unendlich schwer, ein vierbeiniges Familienmitglied zu verlieren, das in guten und in schlechten Zeiten ein treuer Begleiter war, wie wir aus eigener schmerzlicher Erfahrung wissen.
Sicher hat Rocco ein sehr glückliches Leben bei euch gehabt...und Du, Gisela, hast ihm einen Beweis Deiner Liebe gegeben, indem Du ihn erlöst hast, als es nicht mehr anders ging und ihm dadurch unnötiges Leid und Schmerzen erspart blieben.
Als vor 6 Jahren unsre Gipsy über die Regenbogenbrücke gegangen ist, hat ein lieber Freund etwas sehr Tröstliches geschrieben: "Erinnerungen sind wie Sterne, die Licht in die Dunkelheit unsrer Trauer bringen."
Wenn Du Dich an all die schönen Momente mit Rocco erinnerst,
wird er für immer in Deinem Herzen lebendig bleiben.

Mit traurigen Grüßen
eure Ingrid und Helmut mit Shaila und Tim
 

DANKE

 

Mail von Irina mit Asti und Willi (Blaue Lagune) vom 12.06.10 um 20:29

Liebe Gisela,
es tut mir unendlich leid das du Rocco hast gehen lassen müssen.
Ich kenne diesen furchtbaren Schmerz und man möchte ihn nicht zulassen.
Es ist jedoch gut und auch richtig, im richtigen Moment loslassen zu können.
Als Freunde, was wir sind, haben wir, denke ich, auch die Pflicht dazu.
Ich wünsche dir von Herzen die Kraft, die Trauer zuzulassen
und danach auch wieder die Sonne in dein Herz zu lassen.
Ich habe einen kleinen Gruß gebastelt.
Diesen werde ich in Freundschaft zu Rocco auf meine Seite ....
Regenbogengrüße an Freunde ... setzen und ihn zu eurer Seite verlinken.

Ganz ganz liebe Umarmungen
von Ina aus der Blauen Lagune

DANKE

 

Mail von Andrea mit Prinzessin Debbie vom 12.06.10 um 20:41

Hallo Gisela,

was kann ich Dir sagen, damit es Dich tröstet??? Jeder, der das schon einmal erlebt hat und dazu zähle ich mich auch, weiß, was Du jetzt durch machst.
Nichts gibt es, was Dich jetzt nur ein Stückchen weit trösten kann.
Diesen Schritt zu gehen, lieber Gott zu spielen, ist eine Entscheidung, die Du zum richtigen Augenblick getroffen hast. Niemand kannte Rocco so gut wie Du und nur Du konntest den richtigen Zeitpunkt bestimmen.
Er ist Dir ganz bestimmt dankbar dafür, auch wenn er jetzt ein großes Loch in Deinem Herzen hinterlassen hat. Nun wird er mit Rex über die Regenbogenwiesen toben und passt mit ihm gemeinsam auf Dich und Bienchen auf. Liebe Gisela, ich wünsche Dir, dass Dein Schmerz nicht so lange anhält und Du irgendwann mit einem Lächeln an Rocco denken kannst.

Sei ganz lieb gegrüßt von Andrea mit Prinzessin Debbie

DANKE

 

Mail von Uli und Uta mit Fly vom 12.06.10 um 21.02

Liebe Gisela und Illywn,
danke für eure eMail.
Jetzt helfen unsere Worte sicherlich wenig, weil es so schmerzvoll ist ein geliebtes Tier und Partner zu verlieren,
aber denkt immer daran, dass Rocco in euren Herzen ist und ihr in seinem.
Es fällt mir auch schwer Worte zu finden.

Wir sind total erschrocken und sehr traurig, ich fing sofort an zu weinen.
Leider haben wir Rocco nie persönlich kennen gelernt.
Kannten Rocco nur von Bildern und aus Erzählungen.
Aber Rocco ist uns trotzdem sehr ans Herz gewachsen.
und immer haben wir gefragt wie es Rocco geht
und haben auch mit Rocco "gelitten".
Am 24. Mai ist Rocco 13 Jahre alt geworden und wir waren gerne auf seiner Burzelparty.
Ein total schönes Alter für einen Schäferhund.
Nicht jeder Hund wird so alt.
Leider hat Rocco das Alter das Leben nicht gerade immer leicht gemacht.
Hat sich immer weniger bewegt, stattdessen mehr geschlafen.
Was auch sein gutes Recht war.
Nun hat Rocco die Reise über den Regenbogen angetreten
und ist gut dort angekommen.
Jetzt geht es ihm gut und ist wieder der junge Rocco voller Kraft und Lebensfreude.
Auch macht ihm das spielen und laufen wieder Spaß.
Eines Tages werdet ihr euch wieder sehen
und für immer zusammen bleiben und bis dahin wird er stets ein Auge auf euch haben.
Du hast das Richtige getan, mach Dir keine Vorwürfe.
Gisela, wenn Du reden magst, ruf uns einfach an, wenn Dir danach ist, bis dahin
fühl dich ganz lieb gedrückt und einen dicken Knuddler an Bienchen.

Mitfühlende Grüße
Uta
und Uli mit Fly

DANKE

Mail von Heidi mit Dusty am 12.06.10 um 22.46

Liebe Gisela und Bienchen

Ich war sehr sehr traurig das Rocco gegangen ist mir fehlen Moment die Worte nur eins wir sind immer für euch da.
Und sind in Gedanken bei euch
Eure Net-Freunde Dusty und Heidi

DANKE

 

Von Carol Pfitzmeier aus Cincinnatti bekam ich wieder eine AOL-Karte:

mit folgenden Worten:

Dear Gisela,
I am so sorry to hear that you lost your beloved Rocco.
My heart aches with you,he was a very special dog,
but Rex is shouting through the woods: Rocco ios coming,Rocco is coming
and the two of them are together again.
So sorry Love Carol
 

DANKE

 

Petra Schiller schrieb am 13.06.10 um 4:22:

.... ich drück dich ............... das tut mir so sehr leid .........................


liebe grüße nick und petra

DANKE

 

Mail von Dagmar mit Turbo am 13.06.10 um 9:34

Liebe Gisela und liebes Bienchen,

von Eurer Nachricht sind wir geschockt. Rocco hatten wir als Internetfreund sehr lieb gewonnen und wir teilen mit Euch Schmerz und Trauer. Rocco hat ein schönes Leben bei Euch gehabt, wie es sich vieler seiner Artgenossen nur wünschen können. Er ist im Regenbogenland angekommen und schaut voller Liebe auf Euch.
Seid ganz lieb umarmt von uns. Wir wünschen Euch viel Kraft in den schweren Tagen.

Dagmar und Turbo
 

DANKE

 

Mail von Bärbel mit Ronja vom 13.06.10 um 20:53
ich hatte mir ihr am Todestag schon telefoniert.

Hallo meine liebe Internetfreundin Gisela,
ich war gestern Abend und heute den ganzen Tag nur in Gedanken bei dir, Bienchen und natürlich unser treues verlorenes Herzchen Rocco ! Heute der Tag war bestimmt genauso schmerzhaft für dich wie gestern. Heute hast du deinen Rocco doch unter deinen Kirschbaum im Garten begraben!!?? Aber meine liebe Gisela ,dein treuer Rocco wird immer bei dir in deiner Nähe sein und auf dich und sein Bienchen aufpassen, da glaube ich ganz feste dran! Er ist jetzt auch ein Sternchen geworden und wird dir immer zuleuchten, wenn du abends bei sternenklaren Himmel hinauf schaust. Und du wirst es spüren das er ganz nah bei dir ist. Ronja und ich werden ihn sehr vermissen !!! Wir werden ihn in unsere Herzen  schliessen, und ein Kerzchen für in anzünden!!!!
 
Liebe Gisela ich bin noch nicht dazu in der Lage ein Bildchen für den lieben Rocco zu basteln, da es mir echt das Herz zerreisst!
 
Also meine liebe Gisela ,wenn du reden möchtest ,ich bin für dich da.
Ich drücke dich ganz lieb aus der Paderborner Ferne ! Von Ronja an dich einen Schlabberbussi und für Bienchen einen feuchten Nasenstupser !
Und  Ronja schickt ihren wunderbaren Rocco hunderte Schäfibussis ins Regenbogenland !! Wuff ,wuff ich vermisse dich!
 Trauernde  Grüsse eure Bärbel mit Ronja
 

DANKE

 

nach oben                                                                                                       zu Seite 2

   

HOME